Tischtennis – Bilanz nach der Vorrunde 2015

Bilanz nach der Vorrunde:

Herren 1 und 2 jeweils Vize-Herbstmeister,Herren 3 geben die Rote Laterne ab

1.Herrenmannschaft; 2. Kreisliga Hersbruck SüdMit dem zweiten Platz nach derVorrunde und 7 Siegen bei nur 2 Niederlagen wurde die Vize-Herbstmeisterschaft eingefahren.

Lediglich gegen den Tabellenersten Röthenbach und den Aufsteiger Schwaig zog man den Kürzeren. Trotz des gesundheitsbedingten Ausfalls von Ralf Donatzerzielte man so ein Zwischenergebnis, mit dem vor Rundenstart niemand der Akteure gerechnet hatte. Kräftigster Punktesammler war Mannschaftsführer Bert Schleglmit 13:0 Punkten. Die Nr. 1, Stefan Geyer,mit 12:3 und Theo Griesbeckmit 11:2 Punkten gehören zu den Spitzenspielern der Liga. Alle drei sind unter den Top 5 platziert. Richard Heckerfolgt auf Rang 11 mit 11:6 Punkten. Rainer Hohendorfhat mit 6:11 Punkten ein Zwischenergebnis erreicht, das auf Grund seiner spielerischen Klasse noch ausbaufähig ist.

In den Doppeln blieben Geyer/Griesbeckin der kompletten Vorrunde ungeschlagen und stehen mit diesem Ergebnis auf Liga-Rang 3 von insgesamt 94 Paarungen.

Im Kreispokal musste man -ganz ungewöhnlich -gleich in der ersten Runde beim SV Schwaig die Segel streichen. Ersatzgeschwächt reichte es nur zu einem 4:5.Die Rückrunde startet am 09. Januar mit der Partie gegen Feucht III. Besonders spannend werden die Begegnungen mit Röthenbach, Leinburg, Winkelhaid und Feucht II ausfallen. Alle Mannschaften sind von denOchis mit +/-2 Punkten entfernt platziert. Somit ist in der Rückrunde für reichlich Spannung gesorgt.

2.Herrenmannschaft; 4. Kreisliga Hersbruck Süd

Der letztjährige Absteiger sicherte sich sofort wieder den zweiten Tabellenplatz und somit die Vize-Herbstmeisterschaft. Rang 2 berechtigt zum sofortigen Wiederaufstieg. Rang 3 würde die Relegation bedeuten, die in jedem Falle zu schaffen ist. Nur gegen Spitzenreiter Schwaig gab es eine Niederlage. Verfolger Unterferrieden konnte in einem dramatischen Spiel äußert knapp mit 9:7 niedergerungen werden.Das Team zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, was auch die Zwischenergebnisse im Einzelnen zeigen:Clemens Vennebusch 12:6; Clemens Bidmon 9:5; Klaus Kellermann 7:5; Werner Schwarz 8:3; Gunther Hess 7:2; Hans-Peter Goldberg 9:2 sowie Hansjoachim Wystrach 6:2.In den Doppeln spielte die Paarung Kellermann/Vennebusch mit 7:1 Punkten am erfolgreichsten. Das bedeutet Rang 4 in der Liga von insgesamt 132 Paarungen!

3.Herrenmannschaft; 4. Kreisliga Hersbruck Süd

Ebenfalls in der 4. Kreisliga spielt das 3. Herrenteam. Nachdem im Vorjahr die Rote Laterne Dauergast war, konnte man sich in dieser Vorrunde erfolgreich vom Tabellenende absetzen. Derzeit steht Rang 9 von insgesamt 11 Mannschaften zu Buche.Martin Reuter war erfolgreichster Akteur der Ochis mit 6:9 Punkten, gefolgt von Sylvio Hempel mit 3:8 und Joachim Nunner mit 4:10.Jeweils 4:4 Punkte erreichten Alex Nothaft und Hans Reiff; beide agierten mit dem Zwischenergebnis von 3:1 auch im Doppel erfolgreich.Carmen Schuhmann (3:10) musste häufig ins mittlere Paarkreuz aufrutschen und holte dort zwei ihrer Punkte. Azad Abdul Majeed, der in dieser Saison neu im Team gestartet ist, kann  auf Grund seiner guten Trainingsleistungen ein äußerst wertvollesMitglied des Teams werden.

1.Jugendmannschaft; 2. Kreisliga Hersbruck Süd
Nach Abschluss der Vorrunde belegt das Team um Mannschaftsführer Konny Müller Rang 5 -das beste Ergebnis seit Jahren.Mit diesem Mittelfeldplatz und 9:9 Punkten versucht man die höher platzierten Teams herauszufordern. Die Mannschaften mit einer negativen Zwischenbilanz, die hinter den Ochis platziert sind, konnte man teilweise souverän dominieren.Seine Erfahrung konnte Konny Müller am besten ausspielen: 11:4 Punkte sind ein hervorragendes Ergebnis: Rang 11 von insgesamt 75 Akteuren in der 2. Kreisliga. Gemeinsam mit Lucas Kochniß erzielte Konny auch im Doppel mit 5:2 Punkten ein sehr gutes Resultat.
Januar 2015 –Richard Hecker
2016-04-01T11:36:13+02:00