Leichtathletik – Daniel Wilimsky weiter verbessert bei den Bayerischen Hallen-Meisterschaften

Bei den am letzten Januar -Wochendende über 2 Tage  in der bewährten LAC-Quelle-Halle in Fürth am Finkenschlag ausgetragenen Bayerischen Meisterschaften der Männer/Frauen und MWU18 zeigte sich TSV-Ochenbruck Athlet Daniel Wilimsky mit einer weiter verbesserten Leistung in seiner Lieblingsdisziplin Sprint.
Seit Januar startet der 15 Jährige in der Altersklasse U18, in der bei dieser Veranstaltung 30  Athleten 2 verschiedener Jahrgänge aus ganz Bayern  zusammen an den Start gingen und auch gemeinsam gewertet wurden.
Gegen teilweise schon 17 Jährige Konkurrenten zeigte er mit 7, 45 Sekunden über 60m als 2. Platzierter hinter dem späteren Bayerischen Meister bereits im Vorlauf eine starke Leistung.
Aufgrund  massiver Probleme des Veranstalters mit der Zeitmessanlage fielen die Zwischenläufe dann aus und nach einer nervenzehrenden Wartezeit von über 3 Stunden konnten dann endlich 2 Finalläufe stattfinden.
Hier zeigte er sich von der langen Wartezeit erstaunlicherweise recht unbeeindruckt und verbesserte seine bisherige Bestzeit weiter von 7,41 auf 7,39 Sekunden. Vater und Trainer Thomas Wilimsky zeigte sich sehr erfreut über die weiter ansteigende Leistungskurve und kontinuierliche Entwicklung seines Athleten.

2019-02-12T06:01:49+02:00